Liebe Kunden,
liebe Geschäftspartner,
liebe Leser,

das Deutschlandstipendium fördert seit dem Sommersemester 2011 Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Sie erhalten 300 Euro monatlich – die Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern. Dieses Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung ist das Besondere am Deutschlandstipendium. Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist bewusst weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro (zusätzlich zu BAföG-Leistungen) für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit. So können sie sich erfolgreich auf ihre Hochschulausbildung konzentrieren.

Wir haben uns entschieden, unseren Teil dazu beizutragen. Deshalb übernimmt die Censea Consulting GmbH in Zusammenarbeit mit der Uni Hamburg im kommenden Jahr die Förderung eines Deutschlandstipendiums. Wenn Sie sich für das Deutschlandstipendium interessieren, können Sie sich ab heute bis zum 17.11.2019 bewerben. Studierende der Uni Hamburg, die sich bewerben möchten, müssen sich dazu beim Beratungsportal „Pfiffikus“ registrieren.

Voraussetzungen:

  • Gefördert werden kann, wer für den Bewilligungszeitraum in einem Studiengang an der Universität Hamburg immatrikuliert ist. Hierbei ist die Nationalität und das Alter des Studierenden nicht von Bedeutung.
  • Auch können sich Teilzeit-Studierende bewerben.
  • Eine Förderung ist ausgeschlossen, wenn die oder der Studierende bereits eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung, z.B. ein Stipendium eines Begabtenförderwerks, erhält. (Dies gilt nicht, wenn die Summe dieser Förderung je Semester, für das die Förderung bewilligt wurde, einen Monatsdurchschnitt von 30 Euro unterschreitet)
  • BAföG wird nicht auf das Deutschlandstipendium angerechnet.
  • Doktoranden sind von der Förderung ausgeschlossen (Informationen zu Promotionsstipendien an der Universität Hamburg erhalten Sie hier).

Wir freuen uns, dass wir unseren Teil dazu beitragen können und sind gepannt, welche/r Student/in Unterstützung von uns erhält. Alle weiteren Informationen zum Deuschlandstipendium finden Sie auf den Seiten der Uni Hamburg.

Haben Sie Fragen zum Thema? Sprechen Sie uns gerne an.

Quelle: Universität Hamburg, deutschlandstipendium.de, Censea Consulting GmbH

Der Preis prämiert die besten und innovativsten Gründungskonzepte in der Gastronomie in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Beurteilt werden die eingereichten Bewerbungen nach drei Hauptkriterien: Innovation, Wirtschaftlichkeit und Gründerpersönlichkeit. Anmeldeschluss ist am 30.11.2019.

Die Teilnehmer nehmen mit einem Konzpt an dem Wettbewerb teil, dass es der Jury ermöglicht, die Unternehmensidee näher kennenzulernen. Besonders hervorstechen sollte, was die Gründungsidee zu etwas Besonderem macht. Die Anmeldeseite zur Teilnahme an dem Wettbewerb finden Sie hier: https://www.gastro-gruenderpreis.de/mitmachen

Haben Sie Fragen zum Thema oder benötigen Sie Unterstützung? Sprechen Sie uns gerne an.

Quelle: KfW Starthothek, gastro-gruenderpreis.de, eigene Recherchen

„Aufbruch 2016 mit alsterradio 106,8 rock ’n pop“ – unter diesem Motto verlost alsterradio Radiowerbung an Unternehmen aus Hamburg im Wert von je 2.016,00 Euro. Ziel der Aktion ist, Hamburger Kleinunternehmen zu stärken.

Die Teilnahme:
Nach erfolgter Registrierung versendet alsterradio ein Plakat Ihrer Wahl, welches im Büro oder im Geschäft aufgehängt werden sollte. Im Sender werden dann unter allen Bewerbungen die Unternehmen gezogen, die Besuch von einem alsterradio Reporter bekommen. Wenn ein alsterradio Reporter bei Ihnen vorbeikommt, das Poster hängt und alsterradio 106,8 rock ’n pop läuft, gibt es für Sie ein Werbepaket im Wert von 2016,00 Euro.

Und wie immer: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Informationen und den Link zur Bewerbung finden Sie hier.

Haben Sie weitere Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.

Quelle: alsterradio 106,8 rock ’n pop

Einzigartige Netzwerke in den weltweit führenden Innovationszentren der USA knüpfen, in Kontakt treten mit innovativen Gründern vor Ort und wertvolle Coachings durch erfahrene Experten und Kapitalgeber in Silicon Valley, San Francisco und New York erhalten: Mit dem drei- bis sechsmonatigen German Accelerator Programm unterstützt das BMWi deutsche Start-ups mit einer intensiven Betreuung beim Eintritt in den US-Markt. Das Programm fordert die Jungunternehmer heraus, sich vor Ort mit den besonderen Marktbedingungen, Kommunikationsstilen, potentiellen Kunden und Investoren in den USA auseinanderzusetzen. Erfahrene Coaches begleiten den Aufenthalt und geben den Gründern praktisches Feedback und Hilfestellung.

Alle Informationen dazu finden Sie hier: http://germanaccelerator.com/application/

Haben Sie Fragen zum Thema oder benötigen Sie Unterstützung? Bitte sprechen Sie uns gerne an.

Quelle: BMWi

Die ProSiebenSat.1 Media AG sucht auch in diesem Jahr wieder Jungunternehmer mit frischen und innovativen Ideen. Neben dem Startkapital von 25.000 Euro erhalten die Teilnehmer ein intensives Mentoring und Coaching, eine Bürofläche und können das gesamte Netzwerk der ProSiebenSat.1 Media AG nutzen.

Highlight ist die Chance auf dem SevenVentures Pitch Day zu anzutreten, bei dem es um sieben Millionen Euro an Werbefinanzierung geht. Die Bewerbungfrist endet am 16.02.2014, Start des Programmes ist diese Jahr im April.

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie sich bewerben? Sprechen Sie uns gern an.

Am 28. Oktober steht der nunmehr siebte Rheinland-Pitch im STARTPLATZ an, wofür  noch Bewerbungen entgegengenommen werden.

Ziel des Rheinland-Pitchs ist es, Startups und Gründern aus dem gesamten Rheinland die Möglichkeit zu geben, vor einem hochkarätigen Publikum ihre Geschäftsideen zu präsentieren. Der Rheinland-Pitch findet regelmäßig einmal im Monat statt. Dadurch soll die Pitch-Kultur im Rheinland gefördert werden.

Bewerben können sich Gründer und -teams aus dem gesamten Rheinland. Das STARTPLATZ-Team wählt aus den Bewerbungen die besten Kandidaten für den finalen Wettbewerb aus. Die ausgewählten Teilnehmer durchlaufen eine Woche vor der Veranstaltung ein Pitch-Training mit Vidar Andersen. Die drei besten Teams des Pitch-Trainings präsentieren dann ihr Vorhaben am 28.10. vor großem Publikum. Zum Rheinland- Pitch sind bewusst Gründer und Teams aus allen Phasen (Idee, Seed-Phase, Post-Seed-Phase) der Unternehmensgründung eingeladen.

Bewerbungsschluss ist der 18. Oktober um 16.00 Uhr über die Website: http://www.startplatz.de/rheinland-pitch/bewerbung/

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie sich bewerben? Sprechen Sie uns gern an.

Zum vierten Mal vergibt KYOCERA Document Solutions zusammen mit mehreren Partnern den KYOCERA-Umweltpreis. Dafür können sich bis Ende Oktober Unternehmen, Behörden und Organisationen mit CO2-reduzierenden Konzepten und Technologien in einer von vier Kategorien bewerben.

Als Bewerbung können Produkte, Systeme, technische Verfahren, Projekte, Maßnahmen oder Dienstleistungen eingereicht werden, die einer der vier Kategorien zugeordnet werden können und eine eindeutige Klimarelevanz besitzen bzw. eine nachhaltige Reduzierung des CO2-Ausstoßes zur Folge haben. Prämiert werden nur abgeschlossene Projekte, sowie Projekte die sich in der Planungsphase befinden bzw. deren Ausbau, Umsetzung oder Erweiterung konkret geplant ist.

Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 100.000 Euro über das eine Jury unter dem Vorsitz des ehemaligen Bundesumweltministers Prof. Klaus Töpfer entscheidet.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31.10.2013. In jeder Kategorie ermittelt die Jury des KYOCERA-Umweltpreises dann jeweils einen Gewinner, der eine Förderung von 25.000 Euro erhält.

Haben Sie Fragen zum Thema? Sprechen Sie uns gern an.

Zum siebten Mal schreibt die WirtschaftsWoche in diesem Jahr ihren Gründerwettbewerb aus. Den Gewinnern erwartet ein Paket aus Sachleistungen im Wert von bis zu 300.000 Euro.

Teilnehmen dürfen alle seit Anfang 2011 gegründeten oder in Gründung befindlichen Unternehmen aus Deutschland ohne Beschränkung der Rechtsform. Dabei muss das Gründerteam aus mindestens zwei Personen bestehen und das Vorhaben sollte so nachhaltig sein, dass damit in den nächsten zwei Jahren 20 Arbeitsplätze geschaffen werden können. Darüber hinaus kann das Unternehmen darf eine Startfinanzierung erhalten haben, zwingend ist dies jedoch nicht.

Bewerben können Sie sich bis zum 15. Juli 2013 ausschließlich über das Portal der Wirtschaftswoche. Postalische Einsendungen oder Einsendungen per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie sich hier bewerben? Sprechen Sie uns gern an.

Einfallsreiche Köpfe können sich noch bis zum 31.03.2013 für den Wettbewerb „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ bewerben. Bereits zum vierten Mal werden 32 Preisträger gesucht, die mit innovativen und markttauglichen Geschäftsideen im Kultur- und Kreativbereich aufwarten können.

Für Ihre Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • eine kurze Beschreibung der Idee und Geschäftstätigkeit
  • ein Motivationsschreiben, in dem Sie darlegen, warum Sie sich als Kultur- und Kreativpilot sehen
  • ein komprimierter Lebenslauf

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich und seine Idee in einem Handy-Clip zu präsentieren.

Auf die 32 Gewinner wartet ein einjähriges Programm mit Branchenexperten:

  • Screenings durch kompetente Fachleute, die Ihre Geschäftsidee auf Herz und Nieren prüfen
  • Workshops zu marktrelevanten Themen, die in keinem Ratgeber stehen
  • Austausch mit kreativen Vordenkern und erfolgreichen Unternehmerinnen aus der Branche, sowie den bisherigen Kultur- und Kreativpiloten
  • Auszeichnung von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung

Zusätzliche Aufmerksamkeit erhalten Sie durch Pressearbeit, Social-Media-Kommunikation und Medienpartner. Mehr Informationen zu diesem Wettbewerb finden Sie unter www.kultur-kreativpiloten.de

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie sich hier bewerben? Sprechen Sie uns gern an.

Bereits zum elften Mal werden innovative Ideen und Produkte für den Gastronomie-Markt gesucht. Bewerben können sich dabei Visionäre und Ideegeber aus allen Bereichen der Zulieferindustrie für Gastronomie, Hotellerie und Catering – zum Beispiel mit neuen Food‐Produkten, Dienstleistungs¬‐ oder Einrichtungskonzepten oder spezielle Internet-Services.

Die Frist für Ihre Bewerbung läuft noch bis zum 30.09.2012, zu gewinnen gibt es ein umfangreiches Maßnahmenpaket, darunter u.a. die kostenlose Teilnahme als Aussteller der Gastro Vision 2013 (08.-12.03.2013 in Hamburg), die Nutzung des Netzwerkes der Gastro Vision und der Aussteller, die aktive Unterstützung durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und natürlich das Recht die Auszeichnung für die eigene Werbung zu nutzen.

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie sich bewerben? Sprechen Sie uns gerne an.