Buchhalter_in (w/m) in Vollzeit gesucht

Die Stäitsch Theaterbetriebs GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Buchhalter_in (w/m) in Vollzeit

Die Stäitsch Theaterbetriebs GmbH betreibt in Hamburg die folgenden Theater: Altonaer Theater, Harburger Theater, Hamburger Kammerspiele, das Theater Haus im Park Bergedorf und einen deutschlandweiten Gastspielbetrieb.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

Neben der Finanzbuchhaltung liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit in der Personalsachbearbeitung.

Hierzu zählen insbesondere Aufgaben wie
– der Abschluss von individuellen Arbeitsverträgen mit unseren Künstlern
– die An- und Abmeldung unserer Mitarbeiter bei der Sozialversicherung
– die individuelle Abrechnung der Gehälter

Eine gründliche Einarbeitung in den Aufgabenbereich durch eine Kollegin, die in den Ruhestand geht, ist gewährleistet. Dennoch ist eine gewisse (Theater-)Erfahrung in der Ausübung der genannten Tätigkeiten notwendig, da die meisten Arbeitsverträge mit unseren Künstlern auf Zeit und zu individuellen Konditionen geschlossen werden. Eine Übertragung weiterer Aufgabengebiete bleibt vorbehalten.

Voraussetzungen

Was erwarten wir von Ihnen?
• eine kaufmännische Ausbildung, eine Ausbildung als Steuerfachangestellte_r, ein einschlägiges wirtschaftliches Studium oder eine vergleichbare Ausbildung bzw. vergleichbarer beruflicher Werdegang

  • Buchführung, Buchhaltung – Erweiterte Kenntnisse
  • Finanzbuchhaltung – Erweiterte Kenntnisse
  • Personalverwaltung – Erweiterte Kenntnisse
  • Lohn-/Gehaltsabrechnungssoftware DATEV – Erweiterte Kenntnisse
  • Vertragsbearbeitung, -verwaltung Erweiterte Kenntnisse
  • Freundliches und sicheres Auftreten, Flexibilität, Kreativität, Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten
    • Überdurchschnittliches Engagement und Organisationstalent
    • Erfahrung mit den Strukturen eines Theaters

Bewerbungsschluss: 27.11.2015

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte per Email an Geschäftsführer Herrn Holger Zebu Kluth

  1. Hdn. Barbara Conrad

barbara.conrad@altonaer-theater.de

Stäitsch Theaterbetriebs GmbH
Ehrenbergstraße 59
22767 Hamburg

Hinweis in eigener Sache: Diese Stellenanzeige wurde von unserem Partner veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an die Mitarbeiter unseres Partners. Vielen Dank.

 

Sozialversicherungsrechengrößen 2017 beschlossen

Das Bundeskabinett hat die Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2017 beschlossen.

Die wichtigsten Rechengrößen im Überblick:
Die Bezugsgröße, die für viele Werte in der Sozialversicherung Bedeutung hat (u. a. für die Festsetzung der Mindestbeitragsbemessungsgrundlagen für freiwillige Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung und für die Beitragsberechnung von versicherungspflichtigen Selbstständigen in der gesetzlichen Rentenversicherung), erhöht sich auf 2.975 Euro pro Monat. Die Bezugsgröße (Ost) steigt auf 2.660 Euro pro Monat.

Die Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung steigt auf 6.350 Euro pro Monat und die Beitragsbemessungsgrenze (Ost) auf 5.700 Euro pro Monat . Die bundesweit einheitliche Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung (Jahresarbeitsentgeltgrenze) steigt auf 57.600 Euro. Die ebenfalls bundesweit einheitliche Beitragsbemessungsgrenze für das Jahr 2017 in der gesetzlichen Krankenversicherung beträgt 52.200 Euro jährlich bzw. 4.350 Euro monatlich. Die Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2017 bedarf noch der Zustimmung des Bundesrates, insgesamt wird aber mit einer Zustimmung gerechnet.

Haben Sie Fragen zum Thema? Sprechen Sie uns gerne an.

Quelle: Bundesarbeitsministerium (BMAS)