Arbeitslosengeld II: Millionen verzichten auf Anspruch

Nach einem Bericht des Berliner „Tagesspiegel“ beantragen Millionen sozial schwache Menschen keine Hartz IV-Leistungen, obwohl sie Anspruch darauf hätten. Dabei gehen Forscher des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) von 3,1 bis 4,9 Millionen Betroffenen in verdeckter Armut aus.

Damit verzichteten rund 34 und 44 Prozent der Berechtigten auf staatliche Unterstützung. Grund dafür ist nach Ansicht der Forscher Unwissenheit, Scham oder eine voraussichtlich nur geringe Leistungshöhe und -dauer.

Auch Existenzgründer und Selbstständige können Hartz IV-Leistungen beantragen, wenn sie nicht von ihrem Unternehmen leben können.

Haben Sie weitere Fragen oder benötigen Sie Unterstützung bei der Beantragung? Sprechen Sie uns gern an, wir geben Ihnen alle Antworten im Rahmen eines kostenfreien Erstgespräches.

XING: So sehen Personalentscheider Profile

Angestellte, die eine neue Herausforderung suchen, kommen heute an sozialen Netzwerken nicht mehr vorbei. Nach einer aktuellen Umfrage aus März 2013 auf der Plattform xing.com wollen Personalentscheider heute Profile, die aus der Masse heraus stechen.

Dazu gehört auch ein professionelles und seriöses Profilbild. 47 Prozent der Recruiter raten dabei von sichtbaren Piercings und Tattoos ab. Frauen wird zudem empfohlen, nicht zu viel Make-up aufzutragen.

Knapp 80 Prozent der Personalentscheider sehen die aktuelle Position eines Mitglieds als besonders wichtig an und die Mehrzahl (knapp 62 %) finden es positiv, wenn auf dem Profil „gewitzte“ Formulierungen im persönlichen Bereich unter „Ich biete“ und „Ich suche“ auftauchen. Es muss aber nicht zwingend eine Auslandsstation sein, denn nur 8 Prozent der befragten Recruiter achten besonders auf Auslands-Expertise.

Fazit: 80 Prozent der befragten Recruiter wünschen sich zudem eine Darstellung von Referenzprojekten potenzieller Kandidaten auf XING. Denn damit kann ein feiner Unterschied im XING-Profil eines Bewerbers ausschlaggebend sein. 😉

Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie Ihr XING-Profil in dieser Richtung überarbeiten? Sprechen Sie uns gern an.

Leitfaden zum Erbrecht kostenlos zum Download

Eine Broschüre des Bundesjustizministeriums (BMJ) informiert unter anderem darüber, was im Testament geregelt werden muss/ kann und wann zum Beispiel Erbschaftsteuer gezahlt werden muss.

Das BMJ stellt die PDF-Broschüre „Erben und Vererben – Informationen und Erklärungen zum Erbrecht“ auf seiner Internetseite kostenfrei zum Download bereit. Dabei erwartet den Leser auf 25 Seiten Einzelheiten zu folgenden Themen: Testament, Erbvertrag , Todesfall, Erbschaftsteuer und Beratung.

Link zum Download: direkt zum Bundesjustizministeriums

Haben Sie weitere Fragen? Sprechen Sie uns gern an.

Objektleitung m/w für eine Gebäudereinigung gesucht

Für einen der großen, expansiven Dienstleister im Bereich der Gebäudereinigung, dem die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter/innen ganz wichtig ist, der Vertrauen, Fairness, Offenheit und Motivation im Unternehmen lebt, suchen wir Objektleitung m/w Gebäudereinigung, der/die den Erfolg des Unternehmens mitgestalten möchte.

Ihr Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf Hamburg über Pinneberg bis Itzehoe. Der Niederlassungsleiter (Sternzeichen – gehörnt), Ihr direkter Vorgesetzter, wurde von einer Kollegin so beschrieben (sie kennt ihn schon länger): „Er ist ideenreich und innovativ, er führt das Unternehmen mit viel Menschlichkeit, er kann „mitreißen“ und von Ideen überzeugen, er ist großzügig und er tätigt immer klare Aussagen“. Könnte das Ihr Chef sein? Im Unternehmen erhalten Sie von Ihrem Chef viele Freiheiten, er fördert eine eigenverantwortliche Vorgehensweise, es gibt eine „schicke“ Weihnachtsfeier – fast immer ein Event, zum Geburtstag erhalten Sie einen Gutschein und der Kaffee und die Getränke sind für alle frei.

Haben Sie das jetzt auch? Ihr Chef kann durch seine oben beschriebene Persönlichkeit mit Eigenschaften und Verhaltensweisen wie: unzuverlässig, umorganisiert, inkonsequent, „Schwätzern“, Besserwissern – ohne zu wissen (aber – gute Ideen – gerne genommen), ungepflegt, unhöflich und unfreundlich – wenig anfangen. Das passt „nicht in die Erfolgsspur“.

Wenn mal alles schief läuft („Fehler können passieren“ – sagt er – auch zwei Mal, aber beim 3. Mal spricht er Klartext), hört er sich immer beide Seiten an. Er bildet sich sein eigenes Urteil, er sucht mit Ihnen gemeinsam nach Lösungen, Fehler sollen weitgehend abgestallt werden. Dabei ist er motivierend, denn auch er will den gemeinsamen Erfolg. Wenn Sie „auf der Leitung stehen“ – also beim 3. Mal, dann sehen Sie das, da kann er auch mal emotional sein. Sie erhalten direkte, klare und deutliche Aussagen – denn – sein Ziel ist Ihr gemeinsamer Erfolg.

Können Sie damit umgehen? Einen „Spruch“ ertragen? Wenn ja – er hätte Sie gerne mit folgenden Eigenschaften: Ganz vorne dran, unkompliziert, anpackend, für fast nichts zu Schade  – ruhig und ausgeglichen, die Fähigkeit, gut mit Menschen umzugehen (Sie führen 80 bis 90 Mitarbeiter/innen), also motivierend zu sein, eine positive Lebenseinstellung, gerne mit einer guten Portion Humor „gewürzt“, Hilfsbereitschaft – hier ein wichtiges „Element“, Ehrlichkeit und Fairness, damit also auch verbindlich, ein richtig gutes Fingerspitzengefühl für Menschen, auch die Fähigkeit, zuhören zu können, Konsequent zu sein, dabei immer einen Umgang auf Augenhöhe (mit allen Menschen!) zu pflegen, also auch eine gute Form der Kommunikation und ebensolche Umgangsformen (Sie „vertreten“ das Unternehmen beim Kunden m/w), eine ausgeprägte Verantwortlichkeit (Sie bekommen viel „Raum“) und ein richtig gutes Organisationstalent, eine absolute Zuverlässigkeit (etwas anderes geht hier gar nicht), mitdenken und Ideen einbringen (in diesem Falle sind „Besserwisser“ hier goldrichtig), Genauigkeit – ist eine Ihrer Stärken, eine hohe Flexibilität brauchen Sie schon, also belastbar und stressfest und damit eine gute Einsatzfreudigkeit. Für diese Tätigkeit brauchen Sie also ein gutes Selbstbewusstsein, damit „Stehvermögen“ und eine gute Portion Biss und Hartnäckigkeit.

Finden Sie sich in dieser Beschreibung wieder? Was sagen Ihre Freunde m/w? (Fragen Sie die doch mal) Wenn ja – was bringen Sie mit: Viel Erfahrung in/aus dieser Position als Objektleiter m/w, Sie sind eine gestandene Frau/ein gestandener Mann, ein „alter Hase/eine alte Häsin“ (hat nichts mit dem Alter zu tun), der/die weiß, wie die Abläufe sind und weiß, wie man gegensteuert, Abläufe optimiert, der/die „abgeklärt“ ist, was die Mitarbeiterführung betrifft, also von „oben“ steuert, aber – wenn es „brennt“ – auch persönlich eingreift.

Denn Sie „steigen“ sofort voll ein! Das heißt – Sie führen 80-90 Mitarbeiter/innen, also – das können Sie! – Aber bitte – auf „Augenhöhe“ und motivierend (anders geht es hier nicht!). Sie haben richtig viel Spaß am Vertrieb und am Umgang mit Kunden m/w. Sie haben keine Angst vorm Telefon und mit den üblichen MS-Office Programmen können Sie „gut“ umgehen. In das bald zum Einsatz kommende Programm – Navision – werden Sie eingearbeitet. Ihr Deutschlehrer m/w war schon stolz auf Sie (hier geht viel „Papier“ durch Ihre Hände). Und – Sie besitzen einen gültigen Führerschein Kl III oder B – den brauchen Sie schon – denn Sie müssen Ihren Firmen Pkw – einen VW Caddy – „bewegen“ – auch für Ihre privaten Zwecke (1 % Regelung). Sind Sie noch bei uns?

Folgende Aufgaben warten auf Sie:

Ihre wichtigsten Aufgaben sind die Kunden – und die Mitarbeiterbetreuung. Das ist „Ihr Reich“, hier sind Sie der/die souveräne „Strippenzieher/in“, da macht Ihnen kaum einer etwas vor.

Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen ist eine wichtige Aufgabe – das sichert auch Ihren Erfolg, das banale Einsammeln der Stundenzettel, das anfordern und verteilen der Reinigungsmaterialien für die einzelnen Objekte, Vorbereitung der Arbeitsverträge sowie der Lohnabrechnungen – um nur einige zu nennen.

Eine wichtige Tätigkeit ist noch – wenn Sie draußen beim Kunden m/w sind und gut zuhören – das anbieten von Sonderdienstleistungen, einfach Interesse wecken und damit zum Umsatz beizutragen. Ist das Ihr Job? Das, was Sie – schon Naturell bedingt – einfach gerne machen?

Wenn es Ihnen schon in den Fingern „kribbelt“, hier Ihre – Konditionen:

Arbeitsvertrag: Sie erhalten einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Arbeitszeit: 39 Std./Wo., die Sie flexibel so zwischen 5.00 Uhr morgens und 19.00 Uhr abends einbringen können. (Kernzeit: Mo. – Do. 7.30 – 16.00 Uhr und Fr. 7.30 – 14.00 Uhr) Wenn der Kunde m/w „ruft“ – ist schon mal eine Mehrstunde dabei (aber das kennen Sie doch schon). Sie müssen so ca. 12 Samstage im Jahr für die Firma aktiv werden.

Urlaub: 30 Tage

Lohn/Gehalt: 2.500,00 €/Monat Anfangsgehalt – dazu kommt der VW Caddy

Zusammengefasst: Ein menschlicher Chef, viel Freiraum, ein toller Job, ein gutes Gehalt – haben Sie das jetzt auch? Wollen Sie wechseln? Hören Sie bitte mal auf Ihren „Bauch“ – wenn der „ja“ sagt – mailen Sie uns Ihre Unterlagen.

Bewerbungsunterlagen bitte per E-Mail an: info@personal-schuh.de

Hinweis in eigener Sache: Diese Stellenanzeige wurde von unserem Partner Personal Schuh (www.personal-schuh.de) veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an die Mitarbeiter unseres Partners. Vielen Dank.

Mehr Frauen beziehen trotz Erwerbstätigkeit Arbeitslosengeld II

Nachden neuen Auswertungen des WSI GenderDatenPortals müssen Frauen häufiger als Männer mit ergänzendem Arbeitslosengeld II ihr Einkommen aufstocken. Danach bezogen Anfang 2012 mehr als 1,3 Millionen Erwerbstätige zusätzlich zu ihrem Gehalt Arbeitslosengeld II. Darunter sind rund 608.000 Männer und knapp 722.000 Frauen.

WSI-Forscherin Dr. Christina Klenner: „Die stark gestiegenen Erwerbstätigkeitsquoten von Frauen sind nur zum Teil eine Erfolgsgeschichte. Viel zu viele Beschäftigte können von ihrem Einkommen nicht leben und müssen aufstockende Transferleistungen beziehen. Frauen sind besonders stark betroffen.“ Dass Frauen häufiger aufstocken müssen als Männer, liegt nach Einschätzung von WSI-Expertin Christina Klenner mit der Ausbreitung des Niedriglohnlohnsektors zusammen. Darüber hinaus sind die Alleinerziehende meistens Frauen und häufiger auf Transferleistungen angewiesen, da sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Kinder versorgen müssen.

Als Alternative bietet sich meistens eine ergänzende oder eine volle Selbstständigkeit an. Gerne beraten wir Sie zu dem Thema im Rahmen eines kostenfreien Erstgespräches. Sprechen Sie uns gern an.

ifo-Institut: Firmen blicken nach vorn

Der vom ifo-Institut ermittelte Geschäftsklimaindex ist vor allem wegen der optimistischen Exporterwartungen im verarbeitenden Gewerbe im Juni angestiegen. Das teilte das Münchener Institut mit. Danach stiegt der Index von 105,7 auf 105,9 Zähler.

Für diese Auswertung befragt das ifo-Institut jeden Monat run 7.000 Unternehmen. Danach schätzen die Unternehmen die aktuelle Lage zwar nicht allzu positiv ein, der Optimismus für die Zukunft ist aber vorhanden.

Aktuell ist der Geschäftsklimaindex hingegen im Großhandel und im Bauhauptgewerbe gesunken. Im Großhandel überwiegt die Skepsis, aber der Einzelhandel scheint mit der aktuellen Lage sehr zufrieden zu sein.

Haben Sie Fragen zum Thema? Sprechen Sie uns gern an.

Patentamt: Grundwissen zum Markenrecht

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist eine dem Bundesministerium der Justiz nachgeordnete Bundesoberbehörde. Die Hauptaufgabe liegt darin gewerbliche Schutzrechte zu erteilen und zu verwalten. Darüber hinaus soll sie die Öffentlichkeit über bestehende gewerbliche Schutzrechte informieren.

Hauptgrund für den Markenschutz ist es wirtschaftlich erfolgreiche Erfindungen und andere Innovationen, die sich auf dem Markt durchsetzen, vor Nachahmern zu schützen. Die bekannteste Form ist der Schutz einer Wort-/ Bildmarke. Als Marken können dabei  nicht nur Worte geschützt werden, sondern auch Buchstabenfolgen, Zahlen, Logos, Farbkombinationen. Ist eine Marke erst einmal ins Markenregister eingetragen, ist es Dritten untersagt, die geschützte oder eine ähnliche Marke für identische oder ähnliche Waren oder Dienstleistungen zu benutzen. Dabei werden die Waren und Dienstleistungen sind in 42 Klassen unterteilt.

Die Schutzdauer läuft nach einem Eintrag zehn Jahre, kann aber alle zehn Jahre verlängert werden. Eine Anmeldung für bis zu drei Klassen kostet dabei 300,00 Euro für zehn Jahre. Für jede weitere Klasse kommen dann noch einmal 100,00 Euro dazu.

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie eine Marke eintragen? Sprechen Sie uns gern an.

Wirtschaftswoche: Gründerwettbewerb läuft

Zum siebten Mal schreibt die WirtschaftsWoche in diesem Jahr ihren Gründerwettbewerb aus. Den Gewinnern erwartet ein Paket aus Sachleistungen im Wert von bis zu 300.000 Euro.

Teilnehmen dürfen alle seit Anfang 2011 gegründeten oder in Gründung befindlichen Unternehmen aus Deutschland ohne Beschränkung der Rechtsform. Dabei muss das Gründerteam aus mindestens zwei Personen bestehen und das Vorhaben sollte so nachhaltig sein, dass damit in den nächsten zwei Jahren 20 Arbeitsplätze geschaffen werden können. Darüber hinaus kann das Unternehmen darf eine Startfinanzierung erhalten haben, zwingend ist dies jedoch nicht.

Bewerben können Sie sich bis zum 15. Juli 2013 ausschließlich über das Portal der Wirtschaftswoche. Postalische Einsendungen oder Einsendungen per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten Sie sich hier bewerben? Sprechen Sie uns gern an.

Assistenz m/w der Geschäftsleitung gesucht

Für ein Ingenieurbüro für technische Gebäudeausrüstung, mit einem hervorragenden Ruf, in Alsternähe, im Herzen Hamburgs, mit einem hohen und langfristigen Auftragsbestand, suchen wir die „rechte Hand“ – mit Gespür – zur Entlastung des Chefs.

In diesem typischen Ing.-Büro – vollgestopft mit technischen Zeichnungen – in einer „edlen“ Gegend – werden Werte gelebt. Hier gibt es eine super Weihnachtsfeier, die Getränke sind für alle frei, wenn es passt, gehen alle gemeinsam zum Mittagessen – der Chef bezahlt. Und – wenn Sie mögen – erhalten Sie auch Hilfestellung in privaten Dingen. Hier werden Sie als Mensch gesehen und behandelt.

Das liegt an einem ungewöhnlichen Chef (Sternzeichen: Widder). Er ist ein energiegeladener, starker Macher, er ist der Motor und der Ideenentwickler, er lebt Werte und Vorstellungen. Er sagt von sich: „Manchmal bin ich nicht ganz einfach.“ Er lebt und pflegt so eine Portion „zivilen Ungehorsam“ – manche Dinge sieht er anders als die breite Masse – und er lebt – seine – Werte. Er lügt nie – er pflegt klare Aussagen. Er ist eine starke Persönlichkeit mit viel Ausstrahlung – aber genau das ist es, was ihm das langjährige Vertrauen seiner Kunden/innen bringt. Können Sie mit einer starken Persönlichkeit arbeiten?

Bedingst durch dieses Naturell kann er mit Eigenschaften und Verhaltensweisen wie: Inkompetenz, unseriös, frustriert, Jasager, unpünktlich, illoyal und ungepflegt – wenig anfangen.

Bei Fehlern, die passieren können, bleibt er ruhig, klar und sachlich. Er hört sich immer zuerst Ihre Sichtweise an. Er steht – hinter Ihnen! Gemeinsam suchen Sie nach Lösungen, dabei ist er motivierend (er will weitere Fehler vermeiden). Sein Motto ist: zuhören, umsetzen, handeln! Wenn so ein Fehler gravierend ist – dann hören Sie sein „Donnergrollen“ – aber dann ist auch alles wieder gut. Wenn es „brennt“ mag er keine Diskussionen – aber – Sie dürfen ihn gerne auch mal „ausbremsen“. Und – wenn Sie sich nach Förderung sehnen – bekommen Sie diese!

Wie hätte er Sie gerne: loyal, absolut verlässlich und damit vertrauensvoll, eine selbstständige Arbeitsweise mit einem ausgeprägten Organisationstalent, verbindlich mit Stil und Niveau, mit einer guten Portion Charme, der Fähigkeit, analytisch zu denken und – wenn nötig – auch mal zu improvisieren, den Blick für das Wesentliche aber auch Fantasie um Dinge zu gestalten, ein gutes Gespür für Situation und Menschen, also auch Charakter und – wie Ihr Chef – Werte leben, ein gepflegtes Auftreten und Aussehen, eine gute Portion Menschlichkeit, eine lebensbejahende und positive Sichtweise, natürlich eine gute, angenehme Kommunikation, sympathisch, unterhaltsam und auch ein guter Zuhörer, etwas Biss und Durchsetzungsvermögen sollten Sie auch „dabei“ haben, genau und ein gutes Gefühl für Zahlen wären schön. Wenn Sie jetzt auch noch „einen Sack“ voller Einsatzfreude dabei haben, haben Sie Ihr passendes Umfeld und „Ihren“ Chef gefunden.

Was sollten Sie mitbringen: Gerne einen soliden Schulabschluss und ein abgeschlossenes BWL-Studium. Dazu eine abgeschlossenen kaufm. Ausbildung und gut wären Kenntnisse aus den Bereichen Immobilien, Handwerk, Ing.-Büro oder technisches Zeichnen. Dann können Sie sofort „durchstarten“. Das gesamte Office-Paket begeistert Sie – Sie erzielen damit super Ergebnisse. Ihr Deutschlehrer m/w war begeistert von Ihren Leistungen.

Sie benötigen einen Führerschein und einen Pkw, denn wenn es „brennt“ – sollen Sie auch mal „los eilen“. Da Sie hier auch mit vielen persönlichen, privaten Dingen in Berührung kommen, besteht der Wunsch nach einer „jungfräulichen“ Schufa-Auskunft und eines  ebensolchen polizeilichen Führungszeugnisses.

Sind Sie noch in der „Spur“? Wenn ja – Ihre Aufgaben: Sie entlasten ihren Chef, stehen ihm zur Seite und „befreien“ ihn von allem, was Sie übernehmen können (wir suchen die rechte Hand!).

Sie werden der „gute Geist“ dieses Büros! Sie sorgen für die Ordnung im gesamten Büro, kochen morgens den Kaffee (für alle) und klaren die Küche auf (den Rest macht die Reinemachefrau). Sie bereiten Besprechungen vor und kümmern sich um die Bewirtung der Gäste. Sie managen die Terminvereinbarungen für Ihren Chef, schreiben alles, was er gerne auf Papier hätte, die gesamte Ablage – ist die Ihre! Die sollen Sie auch auf „Vordermann“ bringen – hier liegt einiges im Argen. Die Pflege der Webseite und auch die Weiterentwicklung wird Ihr Part. Sie „besorgen“ das gesamte Büro – und Verbrauchsmaterial, dazu gehört auch der Kaffee, die Milch, die Getränke und die Kekse – Sie sorgen dafür, dass es da ist! Sie sammeln und bereiten die Belege für den Steuerberater auf (vollständig). Ihr Chef möchte, dass Sie die Eingangsrechnung bearbeiten, die Zahlungen durchführen und auch überwachen. Eine „dankbare“ Aufgabe wird die Optimierung der Bürokosten sowie der Versicherungen sein. Ein weiterer Bereich sind die privaten Dinge, wie die Bearbeitung der Hausverwaltung, die Anforderung und Abrechnung von Handwerkern, ganz einfach die Unterstützung vieler privater Dinge. Und wenn es mal „ganz dolle brennt“ – auch mal die Tochter des Chefs „chauffieren“.

Bekommen Sie das alles unter einen Hut? Sind das Aufgaben für Sie? Wenn ja –

Ihre Konditionen: Sie erhalten einen unbefristeten Arbeitsvertrag.
Arbeitszeit: Sie haben eine – am Anfang – 25 – 30 Std./Woche, gerne Mo. – Fr. in der Zeit von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr – flexibel.
Vergütung: Sie erhalten in Anfangsgehalt in Höhe von 2.500,00 Euro auf Basis einer 30 Std./Woche.

Wenn Sie sich hier wiederfinden, Sie einer starken Persönlichkeit „standhalten“ können, Sie dieses Umfeld reizt – dann mailen Sie uns Ihre Unterlagen.

Bewerbungsunterlagen bitte per E-Mail an: info@personal-schuh.de

Hinweis in eigener Sache: Diese Stellenanzeige wurde von unserem Partner Personal Schuh (www.personal-schuh.de) veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an die Mitarbeiter unseres Partners. Vielen Dank.

Freelancer/ Teilzeitkraft für SEM, SEO und Affiliate-Marketing und Programmierer mit Erfahrung in Magento

Die Unternehmensberatung Steffen Ehlert ist ein in der Region Hamburg tätiges Beratungsunternehmen. Für unsere Kunden entwickeln wir innovative Lösungen, unser Leistungsspektrum reicht von der Existenzgründungsberatung (auch im Nebenberuf), über die Optimierung bestehender Prozesse bis hin zur Beratung in allen Fragen rund ums Social-Marketing. Wenn Ihnen Ihre berufliche Weiterentwicklung und eine werthaltige, durch gegenseitiges Vertrauen geprägte Unternehmens-Kultur wichtig ist, sollten wir uns kennen lernen.

Aktuell suchen wir für einen Mandanten aus der Werbebranche (aus Norderstedt) einen Freelancer oder eine Teilzeitkraft (auf 400,00 Euro-Basis) für SEM, SEO und Affiliate-Marketing und ebenfalls auf Freelance- oder Teilzeitbasis einen Programmierer mit Erfahrung in Magento mit folgenden Anforderungen:

Neben Ihrem Interesse sollten Sie bereits Erfahrung aus dem Bereich mitbringen (SEM: Google Zertifikat). Außerdem gehört ein sicheres Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift, Einsatzbereitschaft, eine gute Auffassungsgabe, Freude am Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein zu Ihren Eigenschaften. Sie können sich gut und schnell in neue Teams integrieren, haben ein freundliches Auftreten und verfügen über gute Englischkenntnisse.

Wir bieten Ihnen eine Tätigkeit in einem spannenden, sehr vielfältigen und dynamischen Aufgabenfeld, flexible Strukturen, schnelle Entscheidungsprozesse und Raum für die Umsetzung eigener Ideen.

Wenn Sie diese umfassende Tätigkeit anspricht, senden Sie uns bitte kurzfristig Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen – gerne auch per E-Mail – zu.