Beiträge

Liebe Leser,

um den Schaden für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen in Folge der Corona-Krise abzufedern, hat der Bund und die Bundesländer ein Soforthilfeprogramm Corona aufgelegt. In Niedersachsen können seit heute um 15:00 Uhr Anträge gestellt werden, alle Informationen dazu finden Sie hier.

In Mecklenburg-Vorpommern finden Sie den Antrag hier. Wichtig: Das Antragsformular kann vorab per E-Mail (soforthilfe@lfi-mv.de) übermittelt werden jedoch ist eine postalische Zusendung des Formulars zwingend erforderlich!

Für Hamburg und Schleswig-Holstein gibt es leider bisher noch keine Antragsmöglichkeit. Wir informieren Sie hier, sobald auch in diesen Bundesländern eine Antragstellung möglich ist.

Haben Sie Fragen zum Thema oder benötigen Sie Unterstützung? Sprechen Sie uns gerne an.

 

Wir freuen uns, dass der Handelskammer Hamburg wieder ein Budget an Tagewerken für den Runden Tisch zur Verfügung steht. Dies wurde durch die Mithilfe von anderen Industrie- und Handelskammern in Deutschland möglich. Einziger Wehrmutstropfen: Aufgrund des begrenzten Kontingents werden ab sofort maximal nur noch fünf Tagewerke pro Fall zur Verfügung gestellt.

In diesem Programm profitieren Sie als Unternehmen in Schwierigkeiten von der kompetenten Beratung durch einen Unternehmensberater. Diese professionelle, externe Beratung wird durch eine Aufwandsentschädigung in Form eines Zuschusses gefördert.

Ziel ist es, Schwachstellen zu identifizieren, Maßnahmenvorschläge zur Überwindung der wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu entwickeln und eine Fortführungsprognose abzugeben.

Haben Sie Interesse an einer Beratung im Rahmen des „Runden Tisches“ oder benötigen Sie Unterstützung? Sprechen Sie uns gern an.