Höhere GWG-Grenze ab Januar 2018

Ab dem 01.01.2018 steigt die GWG-Grenze von 410 Euro auf 800 Euro. Wirtschaftsgüter bis 250 Euro können sofort abgeschrieben werden. Bei Wirtschaftsgütern, deren Anschaffungskosten oder Herstellungskosten zwischen 251 Euro und 800 Euro liegen, können Unternehmer und Unternehmen zwischen Sofortabschreibung und Sammelposten wählen.

Wirtschaftsgüter mit Anschaffungskosten oder Herstellungskosten zwischen 801 Euro und 1.000 Euro werden über die Nutzungsdauer laut AfA-Tabelle abgeschrieben oder in den Sammelposten eingelegt. Achtung: Unternehmer sollten bei Ihrer Entscheidung aber bedenken, dass sie – sobald sie sich hier für den Sammelposten entscheiden – auch die Wirtschaftsgüter zwischen 251 Euro und 800 Euro in diesem Sammelposten einlegen und alles zusammen über fünf Jahre abschreiben müssen!

Das bleibt gleich:
An den Voraussetzungen für ein geringwertiges Wirtschaftsgut (GWG) ändert sich nichts: Es muss sich auch weiterhin um ein bewegliches, abnutzbares Wirtschaftsgut des Anlagevermögens handeln, das selbstständig nutzbar ist. Auch die Wahlmöglichkeit, Wirtschaftsgüter in einem Sammelposten zusammenzufassen und über fünf Jahre abzuschreiben, bleibt bestehen. Die Obergrenze bleibt bei 1.000 Euro. Es gilt auch weiter, dass die Entscheidung für einen Sammelposten einheitlich für alle im Wirtschaftsjahr angeschafften GWG getroffen werden muss.

Spezialfall Software?
Die steuerliche Behandlung von sogenannten Trivialprogrammen hinsichtlich ihrer Abschreibung war lange umstritten – bis man sich schließlich auf eine Vereinfachungsregel geeinigt hat und auch für Trivialprogramme die GWG-Regeln galten. Trivialprogramme sind Computerprogramme, die eher günstig sind und von jedermann frei am Markt erworben werden können – oder umgekehrt: Diese Programme werden nicht extra für den Käufer entwickelt und hergestellt. Die Bundesregierung hat angekündigt, dass bei der nächsten Überarbeitung der Einkommensteuer-Richtlinien geregelt werden soll, dass künftig die Grenze von 800 Euro auch auf Computersoftware anwendbar sein soll.

Die Stellungnahme der Bundesregierung dazu können Sie in der BT-Drucksache 18/12750 vom 16.6.2017 auf Seite 21 nachlesen.

Haben Sie Fragen zum Thema oder benötigen Sie Unterstützung? Sprechen Sie uns gerne an.

Quelle: KfW Starthothek, Bundesregierung, eigene Recherchen

Ausbildung: Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement gesucht

Die Censea Consulting GmbH ist auf die Betreuung von Existenzgründern, Unternehmen in der Sicherungsphase und auf Unternehmenssanierungen spezialisiert. Zu unseren weiteren Schwerpunkten gehören die vorbereitende Buchhaltung, die Hilfe bei der Personalplanung sowie Personalabrechnungen, die Optimierung des Personaleinsatzes und die Unterstützung bei der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern und Führungskräften.

Um unser Team zu stärken, suchen wir ab dem 01. Februar 2018 oder dem 01. August 2018 eine/n engagierten Auszubildende/n für den Beruf als

Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement

Sie möchten die ersten Schritte in die berufliche Praxis wagen, unternehmerische Zusammenhänge praxisnah erlernen und sind auf der Suche nach einem dynamischen und innovativen Unternehmen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Im Rahmen Ihrer dreijährigen Ausbildung möchten wir Sie in unsere betrieblichen Abläufe mit einbinden und fördern.

Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen im Bereich der kaufmännischen Kontrolle und Steuerung sowie Assistenz und Sekretariat. Mit Unterstützung erfahrener Kollegen (m/w) übernehmen Sie dort bereits eigenständig Aufgaben, wie:

Ihre Aufgaben

  • Aufbereiten von Buchhaltungsunterlagen unserer Mandanten
  • Erstellen von Reisekostenabrechnungen
  • Rechnungen erstellen und kontrollieren
  • Büromaterial bestellen
  • Reisen / Veranstaltungen organisieren
  • Termine koordinieren
  • Briefe sowie Protokolle schreiben
  • und vieles mehr!

Ihre Qualifikation

  • gute mittlere Reife o. allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife
  • Interesse an allgemeinen Büroabläufen
  • Sie beherrschen die deutsche Rechtschreibung und Grammatik und verfügen über ein gutes Zahlenverständnis
  • Souveränität, Freundlichkeit – auch wenn es mal hektisch wird
  • Dienstleistungsorientierte, selbstständige Arbeitsweise sowie gepflegtes Äußeres und sicheres Auftreten
  • Engagement, Lernbereitschaft, hohe Kommunikationskompetenz und Diskretion

Wir bieten Ihnen eine spannende Ausbildung mit vielseitigen Aufgaben in einem sehr interessanten Unternehmen. Es erwartet Sie ein angenehmes und dynamisches Arbeitsumfeld und attraktive Rahmenbedingungen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen zusammen mit einem Motivationsschreiben:

Censea Consulting GmbH
Steffen Ehlert
Rödingsmarkt 39
20459 Hamburg

oder per Email an info(at)censea-consulting.de.